Biberach, 05.10.2019, von Patrick Schwarz

Ausbildung Technische Hilfeleistung

Am Samstag, 05.10.2019, trafen sich ein Teil der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Biberach um sich im Bereich der Technischen Hilfeleistung, genauer bei der Rettung aus Kraftfahrzeugen, weiter zu bilden. Unter fachkundiger Anleitung zweier Kameraden der Feuerwehr Zell am Harmersbach konnten an zwei Übungsautos verschiedene Zugangsöffnungen erprobt werden.

Neben dem reinen Öffnen der Unfallwagen ging es jedoch auch um das richtige taktische Vorgehen bei einem Verkehrsunfall, wichtige Regeln zum Eigenschutz und der Umgang mit Schere und Spreitzer.

Die Bergungsgruppe des Ortsverbandes Biberach verfügt über die Ausrüstung „hydraulisches Rettungsgerät“, umgangssprachlich auch als Schere und Spreitzer bezeichnet. Neben der Rettung von verunfallten Personen aus Kraftfahrzeugen kann dieses Gerät auch universell zum Anheben und Bewegen von Trümmerteilen oder auch zum Erstellen von Zugangsöffnungen z.B. nach einem Gebäudeeinsturz verwendet werden.

Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr Zell am Harmersbach, die durch die fachkundige Anleitung zu einer gelungenen Ausbildungsveranstaltung beigetragen hat.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: