Breisach, 03.07.2018, von Domenico Baumann

Brand eines Supermarktes in Breisach

Am Dienstag, 03.07.2018 wurden die Helfer des THW Biberach um kurz vor 6 Uhr aus dem Bett gerissen. Nach dem Brand eines Supermarktes in Breisach forderte die örtliche Einsatzleitung über den Fachberater des THW das Bergungsräumgerät (Radlader) aus dem THW Ortsverband Biberach an.

Nachdem der Radler verladen und die Strecke nach Breisach zurückgelegt war, konnten vor Ort die Arbeiten beginnen.

Aufgabe der Biberacher Helfer war es, mithilfe des Bergungsräumgeräts Glutnester freizulegen und so die Brandbekämpfung durch die Feuerwehr zu unterstützen. Aufgrund der eingestürzten Dachkonstruktion gestaltete sich dies teilweise Schwierig und Zeitaufwendig. Um ein einatmen von Rauchgasen durch den Fahrer des Räumgerätes zu verhindern, musste ein Umluft unabhängiges Atemschutzgerät eingesetzt werden.

Parallel zu den Räumarbeiten erhielten die Biberacher THW Helfer weitere Einsatzaufträge. So mussten zum Beispiel Teile einer Klimaanlage gegen Absturz gesichert und das teileingestürzte Gebäude mittels Bauzäunen abgesperrt werden.

Nachdem die Aufgaben erledigt und das Räumgerät gegen 16:30 Uhr verladen war, konnte die rund 1,5 stündige Heimfahrt angetreten werden. 

Neben den Helfern des THW Biberach befanden sich noch THW Helfer aus Breisach, Müllheim und Schopfheim an der Einsatzstelle.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: