Kappelrodeck, 12.04.2017, von Domenico Baumann

Einsatz nach Scheunenbrand

Am Morgen des 12.04.2017 machten sich 3 ehrenamtliche Helfer des THW Biberach mit zwei Fahrzeugen im Auftrag der Polizei auf den Weg nach Kappelrodeck.

Der Auftragt lautete, dort die Ermittlungen zur Brandursache nach einem Scheunenbrand mit Hilfe des Bergungsräumgerätes zu unterstützen. Vorausgegangen war einige Tage zuvor ein Volbrand der Scheune, die vollstäding zerstört wurde. Dabei entstand ein Sachschaden von rund  160.000 Euro.


Hauptaufgabe der Biberacher Helfer war es nun, den Sachverständigen durch Entfernen von Trümmern Zugang zu allen Bereichen des Gebäudes zu verschaffen.
Zusätzlich musste eine Wand niedergelegt werden, um einen unkontrollierten Einsturz zu verhindern.Hierbei wurden die Helfer durch die Feuerwehr Achern unterstützt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: