Achern, 21.02.2015

Sprengung von drei Baumkronen

Für fünf ehrenamtliche Helfer der Fachgruppe Sprengen sowie Helfern des THW Ortsverbandes Achern stand am Samstag ein Einsatz im Eiskellerwald der Illenau in Achern auf dem Plan. Bei Forstarbeiten in dem Waldgebiet musste eine besondere Herausforderung bewältigt werden. Drei morsche Eichen mussten, der Sicherheit wegen, zurückgeschnitten werden. Aus Naturschutzgründen sollten die Bäume jedoch nicht komplett gefällt werden. Ziel des Einsatzes der THW Helfer war es, die Stämme der großgewachsenen Bäume zu erhalten. Diese sollen für Tiere eine neue Heimat werden.

Die Fachgruppe Sprengen brachte in die Baumkronen Bohrlöcher ein, in welche die Sprengladungen gesetzt wurden. Aus sicherer Entfernung erfolgte dann die Zündung, welche die tonnenschweren Baumkronen zu Boden beförderte. Das stellenweise recht unwegsame Gelände war witterungsbedingt nicht komplett mit der für die Arbeiten vorgesehenen Arbeitsbühne befahrbar. Dank der Unterstützung durch die Feuerwehr Achern, konnte der betreffende Baum aus dem Korb des Drehleiterfahrzeuges bearbeitet werden.

Am späten Nachmittag konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Alle drei Baumkronen wurden wie geplant entfernt. Die vier Helfer der Fachgruppe Sprengen haben dafür 5,5 kg Sprengstoff verbraucht. Für den OV Achern waren insgesamt 23 Helferinnen und Helfer im Einsatz, um die Gefahrenzone abzusperren.

 

Text und Bilder: Marco Zink, THW-Ortsverband Achern


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: