Biberach, 15.08.2021, von Patrick Schwarz

THW-Einsatz nach acht Monaten beendet

Seit Ende 2020 impfen die Mobilen Impfteams (MIT) vor Ort gegen Corona. Ebenso sind seit Beginn des Jahres 2021 die Impfzentren in Betrieb. Von Anfang an waren hierbei die Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) gefragt und überregional eingebunden. Mit der Schließung des Kreisimpfzentrums in Lahr endet nun nach rund acht Monaten für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW Ortsverbandes Biberach/Baden der Einsatz. In dieser Zeit wurde mit fast 3.000 Einsatzstunden an 144 Tagen aktiv unterstützt. Ebenso wurden rund 8.700 Kilometer zur Unterstützung der Mobilen Impfteams oder für Logistiktätigkeiten in den Impfzentren des Ortenaukreises in Offenburg und Lahr zurückgelegt.

Doch nicht nur die logistische Lagerverwaltung der notwendigen Schutz- und Impfausrüstung in den Impfzentren, die unterstützenden Tätigkeiten bei den Mobilen Impfteams vor Ort oder die Auf- und Abbautätigkeiten in den Impfzentren standen auf dem Einsatzplan der THW-Einsatzkräfte. Auch konnte durch ein schnelles Eingreifen der Heizungsausfall im Impfzentrum Lahr mit mobilen Heizlüftern überbrückt werden, sodass der Betrieb störungsfrei weiterlief. Ebenso unterstützten die Biberacher Einsatzkräfte, gemeinsam mit der örtlichen Blaulichtfamilie, den Auf- und Abbau und den Wirkbetrieb der kommunalen Testzentren in Biberach und Zell am Harmersbach mit rund 100 ehrenamtlichen Einsatzstunden.

Desgleichen wurde eng mit den vier weiteren Ortenauer THW-Ortsverbänden Achern, Kehl, Offenburg und Lahr zusammengearbeitet, gemeinsam Transportfahrten durchgeführt oder im Schichtsystem bei den Diensten unterstützt.

Ein großes Dankeschön gilt unserseits auch den lokalen Arbeitgebern. Durch die großzügigen Freistellungen der Helferinnen und Helfer konnte der Einsatz in der noch nie dagewesenen Lage bewältigt werden.

 

 

Ehrenamt – Eine tragende Säule der Gesellschaft

 

Das Technische Hilfswerk unterstützt als die ehrenamtliche Zivil- und Katastrophenschutzschutzorganisation des Bundes deutschlandweit bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Bereits seit Beginn im Februar 2020 tragen die THW-Einsatzkräfte mit großem Engagement deutschlandweit dazu bei, der Gesellschaft zu helfen. Das THW leistet mit seinen umfangreichen Einsatzoptionen einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Virus. So richtete beispielsweise das THW im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat eine „zentrale Koordinationsinstanz Logistik“ ein, von der aus Schutzausstattung für medizinisches Personal an rund 130 Dienststellen des Bundes verteilt wurden.

Das Engagement der bundesweit rund 80.000 Freiwilligen ist die Grundlage für die Arbeit des Technischen Hilfswerks im Bevölkerungsschutz. Mit dem vielfältigen Fachwissen und den weitreichenden Erfahrungen der Einsatzkräfte ist das THW ein gefragter Partner für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und der Gesellschaft. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt.

In den vergangenen Wochen zeigte sich einmal mehr in den Katastrophengebieten in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfahlen, Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen wie wichtig es ist, eine schlagkräftige und breit aufgestellte Hilfsorganisation schnell zur Verfügung zu haben. Umso wichtiger ist es, auf viele „helfende Hände“ zurückgreifen zu können.

Bist auch Du auf der Suche nach einer ehrenamtlichen Aufgabe, bei der du hautnah mit anpacken, anderen helfen und dir selbst etwas beweisen kannst? Dann bist du bei uns im THW genau richtig. Deine Zeit ist jetzt!

Das THW hilft. Wenn Flüsse über die Ufer treten, wenn Bäume auf Straßen stürzen, wenn Stürme Gebäude in die Knie zwingen – wir sind da. Nicht später, sondern jetzt. Nicht halbherzig, sondern mit allem, was wir haben. Unsere Einsätze sind so vielfältig wie unsere Helferinnen und Helfer selbst. Das, was uns verbindet: Der Wunsch zu helfen. Wir wollen uns engagieren, uns einsetzen, mit anpacken.

Wenn du Interesse hast bei unserem aktiven Dienst oder bei unserer Jugendgruppe in Biberach mitzuwirken, schreibe uns direkt eine Nachricht über info(at)thw-biberach.de oder besuche uns auf www.thw-biberach.de oder www.jetzt.thw.de.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: