Biberach, 25.05.2014, von Patrick Schwarz

THW-Jugend im Doppelpack

Am Samstag und Sonntag, 24./25. Mai 2014,war einiges los in der THW-Unterkunft in Biberach. Zu Besuch war die THW-Jugendgruppe aus Kirchheim unter Teck.

Der erste Programmpunkt nach Anreise der Gäste aus dem Schwäbischen war die Besichtigung des Ortsverbandes Biberach. Nach eingehender Begutachtung von Fahrzeugen, Ausstattung und Unterkunft ging es zum gemeinschaftlichen Teil der Jugendgruppen aus Biberach und Kirchheim unter Teck über. Getreu dem THW-Jugend –Motto „spielend helfen lernen“ stand der weitere Nachmittag im Zeichen der Spiele. Damit sich beide Jugendgruppen näher kennen lernen, wurden verschiedene Gruppenspiele durchgeführt.

Bei strahlendem Sonnenschein hieß es im Anschluss „Abtauchen ins Mittelalter“.

Die Jugendbetreuer aus Kirchheim unter Teck hatten nämlich eine Burgführung auf der nahegelegenen Burgruine „Hohengeroldseck“ organisiert. Bei der rund zwei Stündigen Führung wurde die Geschichte der alten Steingemäuer den rund 30 interessierten THW´lern nähergebracht.

Das Highlight waren neben dem grandiosen Ausblick über das Kinzigtal und Rheinebene die mittelalterlichen Schwerte und Schilde, mit denen auch einige filmreife „Kämpfe“ vollführt wurden.

Zum Abschluss des Tages stand gemeinsames Grillen auf dem Plan. Bei Steaks und Würstchen und anschließendem Marshmallow-Essen wurden nochmals Kontakte unter den Junghelfern und Betreuern geknüpft, bevor es für die Biberacher Junghelfer nach Hause und die Kirchheimer THW´ler ins vorbereitete Feldbett in der THW-unterkunft ging.

Am Sonntag reisten die Gäste mit Ziel „Baumkronenweg Waldkirch“ wieder ab.

An dieser Stelle möchten wir uns für die gute Organisation bei der THW-Jugend Kirchheim unter Teck bedanken und freuen uns auf ein Wiedersehen beim Bundesjugendlager in Mönchengladbach oder bei einem Gegenbesuch in Kirchheim unter Teck.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: