THW Helfervereinigung Biberach/Baden e.V.

Die THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V. unterstützt das THW mit Geld- und Sachmitteln. Diese Mittel werden sowohl durch die Mitgliedsbeiträge als auch durch Spenden bereitgestellt.


Sicherlich schweben Ihnen jetzt einige Fragen vor, zum Beispiel:
Wird das THW nicht durch den Bund finanziert? 
Richtig: Die Bundesanstalt THW selbst wird durch den Bund finanziert. Jedoch verfügen die Biberacher Helfer nicht nur über die STAN-Ausstattung (sozusagen „THW-Grundausstattung"), sondern auch über einige zusätzliche Geräte und Ausstattungselemente. Die Kosten für Beschaffung und Wartung dieser Gerätschaften werden von der THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V. übernommen und müssen aus Spendenmitteln finanziert werden.


Was ist mit der Jugendarbeit?
Auch die Jugendarbeit (THW-Jugend Biberach/Baden) wird von der THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V. gefördert und unterstützt.


Wie kann ich das THW in Biberach finanziell unterstützen?
Die THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V. ist genau der richtige Ansprechpartner, wenn es darum geht, das THW in Biberach/Baden mit Ihrer Spende zu unterstützen. 
Aufgrund der Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch die zuständige Finanzbehörde sind Zuwendungen an die THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V.  steuerlich abziehbar. Außerdem ist sichergestellt, dass Ihre Unterstützung auch an der richtigen Stelle ankommt.


Kann ich auch mit Sachmitteln weiterhelfen?
Selbstverständlich! Besonders möchten wir uns hiermit an die Firmen und Gewerbetreibenden richten. Bitte sprechen Sie uns an.
An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei unseren Unterstützern und Sponsoren bedanken!

 

Wer wir sind und was wir wollen!


Der Zweck der THW-Vereinigung Biberach/Baden e.V. ist die Bereitstellung von finanzieller und praktischer Förderung des THW Ortsverbandes Biberach/Baden.
Das Technische Hilfswerk mit seinen rund 75.000 ehrenamtlichen und weniger als 900 hauptamtlichen Helfern ist einzigartig. Es gibt keine vergleichbare Organisation des Staates.
Aus der Mitarbeit im THW oder der offenen Einstellung von Förderern erwächst der Handlungsbedarf für die Unterstützung des Gedankens durch die Menschen, die sich ihn zu Eigen machen.
Die Zusammenarbeit der beruflich im THW engagierten Frauen und Männer und der ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger, die ihre Zeit und ihr Geld für eine staatliche Organisation aufbringen, kann Vorbild für viele Bereiche des Lebens sein. Der Gedanke der Selbstorganisation ist ansatzweise auf eine Behörde übertragen worden.
Nicht nur Politiker messen der Bereitschaft, für eine staatliche Organisation Zeit und Geld einzusetzen, hohen Stellenwert bei. Das Ansehen des THW und der THW-Vereinigung ist besonders deshalb so hoch, weil hier mehr getan wird, als mit dem zufrieden zu sein (oder es zu kritisieren), was vom Staat zur Verfügung gestellt wird.
Im bildlichen Sinne sieht sich die Vereinigung der Helfer und Förderer als einen Motor, der das Zahnrad mit bewegt. Durch das Engagement der Mitglieder werden Ideen für Verbesserungen - ob im Bereich der Technik oder der Verwaltung - transportiert.
Die Aktiven dieser Einrichtung sehen sich nicht nur als stumme Sympathisanten, die nur ihre Zeit und ihr Geld spenden. Die Idee des Helfens mit Technik ist Triebfeder des Handelns. Deshalb gibt es auch keine Scheu, deutlich zu sagen, wo das Zahnrad nicht rund läuft.
Es ist das Ziel, dazu beizutragen, dass das THW regelmäßig und flächendeckend mit technischen Hilfeleistungen und Einsätzen in Deutschland tätig ist und ein anerkannter und notwendiger Partner im integrierten Hilfeleistungssystem bleibt.

 

Was machen wir?
Unsere Satzung
Artikel 2 - Aufgaben
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstige Zwecke" der Abgabenordnung.
Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Rettung aus Lebensgefahr und die Förderung der Jugendpflege.
Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:
• Die Durchführung von Rettungsmittel.
• Die Entwicklung von Verfahren zur Rettung aus Lebensgefahr.
• Die Entwicklung, Bereitstellung und Unterhaltung von Geräten zur Rettung aus Lebensgefahr und zur Erhöhung der Einsatzbereitschaft von Hilfskräften, deren Aufgabe die Rettung aus Lebensgefahr ist.
• Die Ausbildung von Personen in der Rettung aus Lebensgefahr.
• Die Bereitstellung von Personen zur Rettung aus Lebensgefahr.
• Nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch über Maßnahmen zur Rettung aus Lebensgefahr.
• Die Verbreitung des Gedankens der Lebensrettung.
• Erziehung der Jugend zur tätigen Nächstenhilfe.
• Erziehung zum sozialen Verhalten in der Gemeinschaft.
• Heranbildung zur Übernahme von Verantwortung.
• Weckung der Kreativität der Jugendlichen.
• Nationale und internationale Jugendbegegnung.
• Veranstaltung von Vergleichswettbewerben.

Beschaffung von Geld- und Sachmitteln zur Förderung der Rettung aus Lebensgefahr und Jugendpflegearbeit der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk.

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.

Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mittel des Vereins. Keine Person darf durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

Parteipolitische, rassistische und konfessionelle Bestrebungen des Vereins sind ausgeschlossen.

Der Verein sieht sich nicht als Konkurrenz zur Bundesanstalt Technisches Hilfswerk oder deren gewählter Helfervertretung. Er will vielmehr die Arbeit der Vorgenannten nach Möglichkeit unterstützen und fördern.

 

Werden Sie Mitglied in der THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V.


Sie möchten der THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V. beim Erreichen ihrer Ziele helfen? Sie wollen einen finanziellen Beitrag zur Unterstützung des THW Biberach/Baden leisten und damit indirekt in Not geratenen Menschen beistehen? Dann werden Sie doch einfach Mitglied in der THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V.!
Als aktiver Helfer des THW Ortsverbandes Biberach/Baden oder als freiwilliger Förder mit einem Jahresbeitrag ab 20.-€ (Privatpersonen) oder mit einem Jahresbeitrag ab 50,-€ (Firmen) können Sie der Helfervereinigung regelmäßige finanzielle Unterstützung zukommen lassen.


Wir möchten Ihnen schon jetzt für Ihre Hilfe und Unterstützung danken!

 

Die lokale Arbeit der THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V. können Sie jederzeit durch eine Spende wirkungsvoll unterstützen. Bei Bedarf teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne unsere Bankverbindung mit.
Spenden an die THW-Helfervereinigung Biberach/Baden e.V. sind als Spenden für gemeinnützige Zwecke und Organisationen steuerlich absetzbar.
Selbstverständlich stellen wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung aus, wenn Sie es wünschen. Lassen Sie uns eine kurze Nachricht per E-Mail an

helfervereinigung(at)thw-biberach.de

oder per Fax an

(07835) 50 30

zukommen.